Katharina Binder

Die aus Graz stammende Schmuckkünstlerin beschäftigt sich mit aktuellen gesellschaftspolitischen Themen und versucht diese auf konzeptionelle Weise in ihre künstlerische Arbeiten einzuarbeiten. Fragen der Form und Aspekte der Materialbeschaffenheit werden in Katharina Binders Schmuckarbeiten ausgereizt und weiterverfolgt. Die Erkundung der Grenzen und Möglichkeiten von Materialien ergibt neben der konzeptuellen Ebene eine gekonnte ästhetische Komponente ihrer Werkstücke.

Über ihre Arbeit sagt Katharina Binder: „Im Schmuck habe ich das Ventil für meinen schöpferischen Ausdruck gefunden. Schmuck kann viel mehr sein, als es auf den ersten, gewohnten Blick scheint!
Für mich ist es ein Suchen und Erforschen der eigenen Wahrheit, um diese in einen neuen, dreidimensionalen Kontext zu stellen. Die Objekte bekommen durch ihre Tragbarkeit eine vierte Dimension, die besonders spannend auszureizen ist!“ (Landes Kunst- und -Kulturpreise 2018)


Ausstellungsbeteiligung

  • 05/2017 Galerientage, WERKSTADT GRAZ Sporgasse 20, 8010 Graz

Studium und Ausbildung:

  • 2011 – 12 Freie Akademie der Bildenden Künste und Literatur, Klagenfurt
  • 2003 – 10 Diplomstudium Architektur Technische Universität Graz
  • 2002 – 03 Studium der Kunstgeschichte Karl-Franzens-Universität Graz
  • 1994 – 02 WIKU BRG – Graz
  • 1990 – 94 Volksschule Graz – St. Peter